Bewerbermanagement l Definition, Ziel & Prozess l Softwareeinsatz

Bewerbermanagement

Bewerbermanagement Definition

Das Bewerbermanagement ist ein Teilbereich des Recruitings und umfasst den gesamten Prozess von der Stellenausschreibung über die Bewerberverwaltung bis hin zur endgültigen Bewerberauswahl. Eine gute, sinnvoll eingesetzte HR-Software kann Personalerinnen und Personalern sowie Recruitern in diesem Zusammenhang dabei helfen, den Bewerbungsprozess zu perfektionieren, indem beispielsweise Zeitabläufe reibungslos gestaltet werden können.

Bewerbermanagement Aufgabe

Durch die Aufgaben, die in den Wirkungsbereich des Bewerbermanagements fallen, gilt es als Verbindungsglied zwischen dem konkreten Recruiting Prozess und dem strategischen HR-Management. Hauptaufgabe dabei ist, das Finden einer sowohl fachlich als auch im Rahmen des Cultural Fit geeigneten Nachwuchskraft. Darüber hinaus fallen sämtliche Tätigkeiten von der Verwaltung der Bewerberdaten und Bewerberdokumente, über die Kommunikation mit den entsprechenden Bewerberinnen und Bewerbern sowie interne Abstimmungsprozesse in diesen Unternehmensbereich.

Bewerbermanagement Ziel

Durch die Ausarbeitung systematischer sowie automatisierter Prozesse soll ein reibungsloser Workflow entwickelt werden, der neben der Einstellung einer neuen Arbeitskraft auf zwei maßgebliche Aspekte abzielt. Zum einen sollen sowohl Kosten als auch Zeit möglichst reduziert eingesetzt werden. In diesem Zusammenhang sollen einige Prozesse, wie beispielsweise das Versenden von Bewerbungseingangsbestätigungsmails mittels Bewerbermanagementsystemen, automatisiert werden, um die HR-Abteilung eines Unternehmens dadurch zu entlasten. Darüber hinaus soll eine schnelle und transparente Kommunikation zu einer erhöhten Bewerberzufriedenheit führen. Diese soll zum einen den Bewerbungsabbruch qualifizierter Kandidatinnen und Kandidaten verhindern und zum anderen die Candidate Journey und die Candidate Experience verbessern und dadurch langfristig die Arbeitgebermarke aufwerten. 

Bewerbermanagement Prozess

  1. Stellenanzeige

Bevor eine Stellenanzeige erstellt werden kann, muss sinnvollerweise ein Anforderungsprofil entwickelt werden, anhand dessen die genaue Zielgruppe ausdifferenziert werden kann. Ist dies erfolgt, so kann im nächsten Schritt die Stellenanzeige veröffentlicht werden.

  1. Recruiting 

Nachdem für ein Unternehmen geeignete Recruiting Kanäle identifiziert worden sind, erfolgt nun das eigentliche Recruiting. Hierbei können verschiedene Softwares, Tools oder Kommunikationsmittel eingesetzt werden. 

  1. Sichtung

Für eine hohe Bewerberzufriedenheit ist es wichtig, dass eine stetige sowie transparente Kommunikation erfolgt. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, reagieren Unternehmen direkt nach Bewerbungseingang mit einer Bestätigungsmail. Diese kann von einem Bewerbermanagementsystem automatisiert versendet werden. Darauf folgt die Sichtungsphase, in der eingegangene Bewerbungen hinsichtlich gewünschter Anforderungen analysiert werden. 

  1. Bewerbungsgespräche

Nachdem eine Vorauswahl an geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten getroffen worden ist, können Termine für Bewerbungsgespräche ausgemacht werden. Auch bei der hier anfallenden Terminkoordination und Planung mit den Bewerberinnen und Bewerbern sowie den jeweiligen Führungskräften kann der Einsatz eines HR-Systems hilfreich sein. Erfolgt ein Bewerbungsgespräch, so ist es wichtig, dass es nicht nur gut organisiert, sondern darüber hinaus persönlich ist und sich individuell anfühlt.

  1. Bewerbungsabschluss

Der letzte Teilschritt des Bewerbermanagements ist der Bewerbungsabschluss. Hier wird entweder ein Arbeitsvertrag verhandelt und unterzeichnet oder es werden Absagen versandt.

Bewerbermanagement Software

Im Rahmen der Digitalisierung erleichtern automatisierte Bewerbungsprozesse die Arbeit für HR-Mitarbeiter sowie Recruiter. Dies geschieht mittels im Recruiting Prozess eingesetzter HR-Softwares. Solche Softwares haben unterschiedliche Funktionen und weitreichende Fähigkeiten. Sie können nicht nur Bewerberdaten verwalten, Termine koordinieren und standardisierte Kommunikation übernehmen, sondern darüber hinaus auch bei dem Aufbau und der Pflege eines unternehmensinternen Talent Pools nützlich sein. Es kann also gesagt werden, dass eine auf Unternehmen und Unternehmensabsichten zugeschnittene Software einen Bewerbungsprozess maßgeblich vereinfachen kann.