Recruiter | Definition und Aufgaben

Recruiter

Recruiter Definition

Ein*e Recruiter*in ist Teil des Personalmanagements, dessen generelle Aufgabe die Besetzung freier Stellen ist. Ein*e Recruiter*in ist somit spezialisiert sowohl im Bereich der Personalsuche als auch im Bereich des Recruitings. Dies kann sowohl auf selbstständiger Basis als auch im Angestelltenverhältnis, also als Teil eines Unternehmens, sein.

Recruiter Aufgaben

In den Tätigkeitsbereich einer rekrutierenden Person fallen zahlreiche verschiedene Aufgaben. So ist beispielsweise ein Hauptaspekt ihrer Tätigkeit das sogenannte „Networking“, also das Aufbauen und der Ausbau von Kontakten. Dies ist sehr wichtig, da potenzielle neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den direkten Kontakt oftmals schätzen. Teil des Networkings ist beispielsweise der Besuch von Job- und Karrieremessen zur direkten Anwerbung qualifizierter neuer Arbeitskräfte. Ebenfalls Teil des Networkings ist das sogenannte „active sourcing“, bei dem ein*e Recruiter*in aktiv neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sucht und kontaktiert. Dies geschieht beispielsweise in sozialen Netzwerken oder mittels Online Jobbörsen. Sind die entsprechenden Kandidatinnen und Kandidaten noch anderweitig beschäftigt, können sie in einem betriebsinternen Talent Pool gespeichert werden, um zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal auf sie zurückzugreifen. Erstellung und Pflege eines solchen Talent Pools fällt ebenfalls in den Aufgabenbereich der Recruiterin oder des Recruiters.

Darüber hinaus ist ein*e Recruiter*in für die Erstellung und Schaltung von Stellenanzeigen sowie später für die Sichtung von Bewerbungen sowie Planung und Durchführung von Vorstellungsgesprächen und Einstellungstests verantwortlich. In einigen Fällen führt ein*e Recruiter*in vor einem möglichen Vorstellungsgespräch ein sogenanntes „Pre-Screening“ oder „BewerberScreening“ durch, was die Überprüfung einer sich bewerbenden Person mit dem Ziel, möglichst viele weitere Informationen über diese zu erhalten beschreibt. Instrumente hierbei sind oftmals soziale Netzwerke. Die Anforderung weiterer, im öffentlichen Profil nicht einsehbarer Informationen und Daten verstößt jedoch gegen Datenschutzregelungen.

Neben dem externen Recruiting ist die Recruiterin oder der Recruiter auch für das interne Recruiting verantwortlich, also für eine unternehmensinterne Stellenbesetzung.

Veränderung des Tätigkeitsfelds eines Recruiters

Sowohl der Fachkräftemangel als auch der demografische Wandel führen zu einer erschwerten Personalbeschaffung, weshalb ein Wandel im Tätigkeitsbereich stattfindet.

So ist es heute von großer Bedeutung, dass ein*e Recruiter*in proaktiv statt bloß reaktiv handelt, also selbst aktiv auf Personalsuche geht, statt bloß Stellen auszuschreiben sowie Bewerbungsunterlagen durchzugehen.

Qualifikationen und Talente des Recruiters

Es gibt keine feste Ausbildung die zum Berufsbild „Recruiter*in“ passt, viele Recruiter*innen haben jedoch Betriebswirtschaftslehre, (Wirtschafts-)Psychologie oder Soziologie studiert und später Weiterbildungsangebote im Bereich des Personalmanagements wahrgenommen.

Ein*e Recruiter*in muss jedoch bestimmte Talente und Fähigkeiten aufweisen:

  • Kenntnisse im Bereich des Personalmanagements
  • Strategische Planungskompetenzen
  • Wirtschaftliches Verständnis der aktuellen Situation auf dem Arbeitsmarkt
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Ziel- / Ergebnisorientierung
  • Organisationstalent

Darüber hinaus ist es sinnvoll, dass ein*e Recruiter*in Kenntnisse im Social Media Bereich hat, flexibel und teamfähig ist sowie eine gewisse emotionale Intelligenz im Sinne von Einfühlungsvermögen und Menschenkenntnis aufweist, die ihm bei der Einschätzung der “Soft Skills” potenzieller neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hilft.

Gehalt Recruiter

Das Gehalt einer rekrutierenden Person ist abhängig von unterschiedlichen Faktoren. So spielen unter anderem der Studienabschluss beziehungsweise der akademische Grad eine Rolle. Darüber hinaus wird das Gehalt maßgeblich von Faktoren wie Berufserfahrung, Branche, Unternehmensgröße und Unternehmensstandort beeinflusst. So liegt das Durchschnittsjahresgehalt eines „Junior Recruiters“ bei 36.000 – 48.000 Euro, das eines „Recruiters mit Berufserfahrung“ bei 49.000 – 54.000 Euro und das eines „Senior Recruiters“ bei durchschnittlich 55.500 – 74.000 Euro.