Personalsuche l Definition

Personalsuche

Personalsuche Definition 

Bei der Personalsuche handelt es sich um den Teil des Personalwesens, der sich mit der systematischen Besetzung vakanter Stellen mit geeignetem Personal befasst. Dazu wird im ersten Schritt ein Anforderungsprofil der jeweiligen Vakanz erstellt, woraufhin eine Stellenanzeige in verschiedenen Publikationskanälen veröffentlicht werden kann.

Insbesondere vor dem Hintergrund des demographischen Wandels sowie des daraus resultierenden Fachkräftemangels kommt der systematischen Personalsuche eine besondere Bedeutung zu, da sie zur Deckung des unternehmensinternen Personalbedarfs beitragen soll. 

Gängige Methoden sind das Schalten von Stellenanzeigen in der Zeitung oder auf Online-Jobbörsen. Darüber hinaus können außerdem spezielle Dienstleister wie zum Beispiel die Agentur für Arbeit, Personal Services, Personalvermittler*innen oder Headhunter*innen beauftragt werden. Einige Unternehmen nutzen außerdem einen intern angelegten Talent Pool für die Personalsuche. Auch Stellenanzeigen auf Google dürfen natürlich nicht vergessen werden. Nähere Informationen finden Sie hier.

Auf die Suche nach geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten selbst folgt im nächsten Schritt ein Auswahlverfahren, bei dem die Recruiter entscheiden sollen, welches Kandidatenprofil am besten zum jeweiligen Stellenanforderungsprofil passt. Daraufhin kann im nächsten Schritt im Optimalfall die Unterzeichnung eines Arbeitsvertrags erfolgen. Anschließend folgt die Einarbeitungsphase.