Mitarbeiterbeurteilung l Definition & Typen l Beurteilungskriterien

Mitarbeiterbeurteilung 

Mitarbeiterbeurteilung Definition 

Bei der sogenannten „Mitarbeiterbeurteilung“, die ein Instrument der Personalführung und Personalentwicklung darstellt, handelt es sich um die systematische Beurteilung von Arbeitskräften durch ihre jeweiligen vorgesetzten Personen. Eine entsprechende Bewertung wird in der Regel im Rahmen eines Mitarbeitergesprächs vorgenommen. Das Mitarbeitergespräch ist ein wichtiges Führungsinstrument im Personalbereich, das in regelmäßigen Intervallen stattfindet und in dem es vornehmlich um den Austausch über Ziele, Pläne und Erfolge sowie die persönliche Arbeitsweise und Entwicklung der Mitarbeiterin oder des Mitarbeiters geht. 

Klassische Inhalte sind also sowohl die Soft Skills wie beispielsweise die Team- und Kommunikationsfähigkeit, die Zuverlässigkeit oder die Kritikfähigkeit der Arbeitskraft als auch deren fachliche Kompetenzen und messbare Erfolge. Anhand entsprechender Bewertungskriterien kann eine qualifizierte Analyse des vorhandenen Mitarbeiterpotenzials erfolgen. 

Die Mitarbeiterbeurteilung kann auf verschiedene Ziele ausgelegt sein. Dazu zählen unter anderem Lohn- und Gehaltsdifferenzierungen, Leistungsbewertungen, Erstellung individueller Karrierepläne sowie die Systematisierung der beruflichen Weiterbildung. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass eine systematische Mitarbeiterbeurteilung darauf ausgelegt ist, die Leistungsstandards sowie die Qualität eines Unternehmens sicherzustellen. 

Im Optimalfall erfolgt die Beurteilung anhand standardisierter Bewertungsskalen, die zuvor festgelegt werden. Dadurch kann eine durch subjektive Emotionen geleitete Bewertung vermieden werden, sodass eine möglichst hohe Objektivität garantiert wird. 

Mitarbeiterbeurteilung Typologie

Je nach Zielsetzung und Anlass der jeweiligen Mitarbeiterbeurteilung können verschiedene Typen ausgemacht werden: 

Leistungsbeurteilung

Im Rahmen der klassischen Leistungsbeurteilung können das Leistungsverhalten sowie die Leistungsergebnisse einer Arbeitskraft thematisiert werden. Der Fokus liegt also deutlich auf der Arbeitsleistung sowie den Arbeitsergebnissen. 

Mit einer Leistungsbeurteilung möchte man in der Regel feststellen, ob ein*e Mitarbeiter*in seine oder ihre Aufgabe innerhalb des Unternehmens zufriedenstellend erfüllt. 

Potenzialbeurteilung 

Die Potenzialbeurteilung ist, anders als die klassische Leistungsbeurteilung, auf die zukünftige Entwicklung der jeweiligen beschäftigten Person ausgerichtet. Hier geht es also darum, das Mitarbeiterpotenzial aufzudecken und gegebenenfalls Entwicklungsschritte einzuleiten. 

Persönlichkeitsbeurteilung 

Bei der Persönlichkeitsbeurteilung handelt es sich um die seltenste Form der Mitarbeiterbeurteilung. Hier geht es in erster Linie um die Untersuchung des Zusammenhangs von Arbeitnehmerpersönlichkeit und dessen spezifischer Arbeitstätigkeit. 

Mitarbeiterbeurteilung Beurteilungskriterien 

Die Kriterien und Aspekte, die in einer Mitarbeiterbeurteilung thematisiert werden, variieren je nach Unternehmen sowie Zielsetzung des Mitarbeitergesprächs. Folgende Beurteilungskriterien sind allerdings klassische Bestandteile des Beurteilungsgesprächs:

  • Arbeitsqualität 
  • Selbstständigkeit
  • Verantwortungsübernahme
  • Effizienz
  • Leistungsbereitschaft 
  • Kosten- und Ressourcenbewusstsein
  • Teamfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Belastbarkeit
  • Flexibilität 
  • Kooperationsfähigkeit
  • Führungsübernahme