Full Time Equivalent l Definition

Full Time Equivalent

Full Time Equivalent Definition

Der Full Time Equivalent, kurz FTE, zu Deutsch Vollzeitäquivalent (=VZÄ), ist eine rechnerische Größe zur Messung von Arbeitszeit. Er gibt an, wie viele Vollzeitstellen sich mathematisch bei einer gemischten Personalbelegung mit Teilzeitkräften und/oder Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf 450€ Basis ergeben. Es geht also nicht um die Anzahl realer Mitarbeiter*innen, sondern nur um einen hypothetischen Zeitwert. 

Full Time Equivalent Vorteile 

Die Ermittlung des Vollzeitäquivalenten ist deswegen sinnvoll, da sie die Grundlage für weitere unternehmensinterne Personalanalysen bilden kann. So wird beispielsweise eine gewisse Vergleichbarkeit der Mitarbeiterkapazität sowohl unternehmensintern zwischen einzelnen Abteilungen als auch extern zwischen verschiedenen Unternehmen ermöglicht. Darüber hinaus kann die Berechnung des FTE bei der strategischen Personalplanung helfen, indem die tatsächlich vorhandene Arbeitsleistung ermittelt wird. Ein solches Wissen kann wiederum unter anderem in der Projekt- oder Auftragsplanung eingesetzt werden. Außerdem kann der Full Time Equivalent in manchen Fällen zukünftige Entwicklungen prognostizieren und damit die langfristige Personalverfügbarkeit aufzeigen. 

Full Time Equivalent Berechnung 

Die Grundlage der Berechnung des Vollzeitäquivalenten eines Unternehmens ist die jährliche Arbeitszeit einer Vollzeitstelle, die mit 2080h angegeben wird. Der entsprechende Wert setzt sich aus folgenden Annahmen zusammen:

Eine Vollzeitarbeitskraft arbeitet…

  • …8h am Tag
  • …5 Tage pro Woche
  • …52 Wochen pro Jahr

Da es sich hierbei nur um einen Richtwert handelt, werden Urlaubs-, Krankheits- oder sonstige Fehltage nicht in die Ermittlung des Wertes inkludiert.

Nachdem die Berechnung dieser Grundannahme erfolgt ist, lässt sich der Full Time Equivalent in vier Schritten bestimmen:

  1. Bestimmung der Stunden, die von Teilzeitmitarbeiterinnen und -mitarbeitern im Unternehmen jährlich geleistet werden

Zum Beispiel:

Zwei Teilzeitmitarbeiter*innen haben jeweils 15h pro Woche über einen Zeitraum von 40 Wochen gearbeitet.

Und ein*e Teilzeitmitarbeiter*in hat 30h pro Woche über einen Zeitraum von 30 Wochen gearbeitet.

Gesamtteilzeitstunden eines Unternehmens:

  1. Bestimmung der Stunden, die von Vollzeitmitarbeiterinnen und -mitarbeitern im Unternehmen jährlich geleistet werden

Zum Beispiel:

Acht Vollzeitmitarbeiter*innen haben über einen Zeitraum von 52 Wochen 40h pro Woche gearbeitet.

  1. Addition der im Unternehmen geleisteten Vollzeit- und Teilzeitarbeitszeit

Zum Beispiel:

  1. Teilen der Gesamtzahl der im Unternehmen geleisteten Stunden durch die Stundenanzahl einer FTE

Zum Beispiel:

Der Full Time Equivalent des im Beispiel verwendeten Unternehmens beträgt also jährlich 9.01FTE, also gerundet etwa neun Vollzeitstellen.