Video-Recruiting l Definition l Vorteile

Video-Recruiting

Video-Recruiting Definition

Als Video-Recruiting wird der Einsatz filmischer Medien in der Personalbeschaffung bezeichnet. Dieser kann auf zweierlei Ebenen erfolgen. Die erste ist die des Video-Interviews, die zweite die des Video HR-Brandings.

Video-Interviews

Hier beschreibt Video-Recruiting eine Form der Bewerbung, bei der Kandidatinnen und Kandidaten anstelle von oder ergänzend zu den klassischen Bewerbungsunterlagen ein Video zur Selbstdarstellung einreichen oder Bewerbungsgespräche digital durchgeführt werden. Die globale Covid 19-Pandemie hat dazu geführt, dass der Einsatz von Video-Interviews massiv angestiegen ist. So gaben während der Pandemie rund 60% aller Unternehmen an, per Videoanruf in Kontakt mit den jeweiligen Bewerberinnen und Bewerbern zu treten. Bei Video-Interviews gibt es drei mögliche Arten, wie methodisch vorgegangen werden kann:

  1. Live Interviews

Live Interviews ähneln klassischen Vorstellungsgesprächen stark. In einer Videokonferenz, bei der Datum und Uhrzeit im Vorfeld festgelegt worden sind, soll durch den direkten Austausch ein natürlicher Dialog entstehen. 

  1. Zeitversetzte Interviews

Die Videoaufzeichnung ist hier unabhängig von Raum und Zeit, da die Bewerberin oder der Bewerber sämtliche Fragen im Vorfeld schriftlich zugesendet bekommt und diese in Ruhe beantworten kann, wann und wie es ihr oder ihm passt. Entsprechendes Recruiting bringt nicht nur eine gewisse Flexibilität, sondern auch bessere Vergleichbarkeit der einzelnen Bewerber*innen untereinander mit sich. 

  1. Video-Pitch

Auch das Vorgehen im Hinblick auf Video-Pitches ist sehr flexibel. Hierbei senden Kandidatinnen und Kandidaten Videos ein, in denen sie sich und ihre Arbeitsmotivation kurz vorstellen. Oft wird diese Methode als Ergänzung zum klassischen Lebenslauf verstanden. 

Employer Branding

Video-Content im HR-Branding ermöglicht einem Unternehmen, sich persönlich potenziellen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern vorzustellen und Jobs, Aufgaben und Tätigkeiten zu erläutern. Dabei können mögliche Kandidatinnen und Kandidaten auf einer emotionalen Ebene erreicht und ihnen durch hohe Professionalität und/ oder Authentizität lange im Gedächtnis geblieben werden. Der im Employer Branding produzierte Video-Content kann beispielsweise Firmenportraits, Mitarbeiter*innen-Interviews oder Unternehmensrundgänge umfassen.

Video-Recruiting Vorteile

Vorteile für die Personaler

  • Der Recruitingprozess kann durch schnelle und unkomplizierte Planung von Vorstellungsgesprächen verkürzt werden
  • Das Arbeitgeberimage kann verbessert werden
  • Recruiter können sehr viele Kandidatinnen und Kandidaten in recht kurzer Zeit kennenlernen
    • zusätzlich kann die Vorauswahl verkleinert werden, sodass insgesamt weniger Bewerbungsgespräche anfallen
  • Recruiter können ein sehr umfangreiches Bild der Kandidatinnen und Kandidaten bekommen
  • Recruiting kann durch den Einsatz zeit- und ortsunabhängiger Methoden sehr flexibel gestaltet werden
  • Recruitingkosten können reduziert werden

Vorteile für die Bewerber

  • Der Recruitingprozess kann durch schnelle und unkomplizierte Planung von Vorstellungsgesprächen verkürzt werden
  • Die Candidate Journey kann beschleunigt werden
  • Kandidatinnen und Kandidaten haben die Möglichkeit, sich und ihre Motivation vielfältiger und kreativer zu präsentieren
  • Recruiting kann durch den Einsatz zeit- und ortsunabhängiger Methoden sehr flexibel gehandhabt werden
  • Reisekosten können eingespart werden