Unternehmensethik l Definition

Unternehmensethik 

Unternehmensethik Definition 

Bei der Unternehmensethik handelt es sich um einen anwendungsorientierten Teil der Wissenschaftsethik. Dabei geht es um den Prozess der kritischen Reflexion hinsichtlich der Verantwortung eines Unternehmens. Konkret setzt sich die Unternehmensethik mit den bestehenden Unternehmensstrukturen auseinander und untersucht in diesem Zusammenhang die jeweilige Unternehmenskultur. Eine maßgebliche Rolle nehmen dabei beispielsweise das unternehmensinterne Wertemanagement und das Risikocontrolling ein, dessen Fokus hier über wirtschaftliche und finanzielle Aspekte hinausgeht und moralische Risiken inkludiert. Thematisch werden im Rahmen der Unternehmensethik vor allem komplexe Felder wie Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Kinderarbeit, Korruption oder Gewerkschaftsrechte betrachtet. Der jeweilige Anspruch eines Unternehmens, bestimmte gesellschaftliche Standards zu erfüllen, wird oft auch als Corporate Social Responsibility bezeichnet. 

Verletzen Unternehmen im Rahmen ihrer Unternehmensstrategie die eigene Unternehmensethik und das, was in der Öffentlichkeit als gesellschaftliche Verantwortung gilt, zum Beispiel indem sie Umweltauflagen missachten oder anti-gewerkschaftlich vorgehen, kann das ernsthafte Konsequenzen haben. So können beispielsweise behördliche Ermittlungen eingeleitet werden, die wiederum juristische Konsequenzen nach sich ziehen. Doch auch inoffizielle Folgen, die durch Verhalten und Wertung der Öffentlichkeit entstehen, können massive Effekte wie beispielsweise Umsatzeinbußen oder öffentliche Boykotte mit sich bringen, weshalb eine deutliche Unternehmensethik und Positionierung maßgeblich für ein Unternehmen sind. Eine sinnvoll definierte Unternehmensethik kann nicht nur die öffentliche Wahrnehmung eines Unternehmens stark beeinflussen, sondern ein Unternehmen langfristig sogar bei der Gewinnung qualifizierter Mitarbeiter*innen oder finanzstarker Investorinnen und Investoren unterstützen.