Retention Rate (Personalwesen) l Definition

Retention Rate 

Retention Rate Definition 

Die Retention Rate ermöglicht die Berechnung des prozentualen Anteils an Kundinnen und Kunden, in diesem Fall oftmals auch Kundenbindungsrate genannt, und Belegschaft, den ein Unternehmen in einem zuvor definierten Zeitraum in seinem Stamm halten kann. 

Von Bedeutung ist entsprechende Berechnung unter anderem deshalb, weil Marketingstrategien auf die Ergebnisse angepasst werden können. Denn ist die gesamte Unternehmenspolitik auf die Gewinnung neuer Kundinnen und Kunden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgelegt, kann dies zur Folge haben, dass sich Bestehende vernachlässigt fühlen und langfristig abwandern. Das Halten von beschäftigten Personen sowie Kundinnen und Kunden ist für ein Unternehmen kostengünstiger, als das regelmäßige Anwerben neuer, weshalb es für ein Unternehmen maßgeblich ist, bestehende Kundenbeziehungen zu pflegen und zu intensivieren. 

Retention Rate Berechnung

Die Berechnung der Retention Rate basiert auf einer mathematischen Formel. Wichtig bei der Anwendung ist die genaue Definition eines Zeitraums. Normalerweise wird hier ein Jahr betrachtet, es können jedoch auch kleinere Zeiträume untersucht werden, wodurch dann beispielsweise unterschiedlich eingesetzte Marketingstrategien verglichen werden können.

Retention Rate=((Aktuelle Kunden-Neukunden)/Kundenanzahl vor einem Jahr)*100

Beispiel Berechnung

Ein Unternehmen hat insgesamt 230 Kundinnen und Kunden. Ein Jahr später hat das gleiche Unternehmen nicht mehr 230, sondern 320 Kundinnen und Kunden, denn es hat insgesamt 25 Kundinnen und Kunden verloren, jedoch 115 neue Kundinnen und Kunden dazu gewonnen. Daraus ergibt sich folgende Formel:

Retention Rate=((320-115)/230)*100=89,13043

Das heißt, die Retention Rate für entsprechendes Unternehmen liegt bei gut 89%.

Retention Rate Verbesserungstipps

  • Technische Maßnahmen, wie zum Beispiel Anpassung an die Nutzung mobiler Endgeräte, das heißt vor allem Optimierungen in der Benutzerfreundlichkeit  
  • Verbesserung des Web-Auftritts
  • Bonusprogramme, wie zum Beispiel Spezialrabatte oder Bonushefte
  • Förderung der Markenloyalität
  • Serviceorientierte Maßnahmen, zum Beispiel Verbesserung des Beschwerdemanagements durch zügige und individuelle Bearbeitung von Beschwerden und Anfragen
  • Insgesamt sehr persönliche Betreuung 
  • Einsatz von Newslettern
  • Auftritt in sozialen Netzwerken