Remote Work l Definition l Verbreitung l Vor- und Nachteile

Remote Work 

Remote Work Definition

Remote Work beschreibt eine Form des Arbeitens, bei der die Arbeitskraft nicht an das Unternehmensbüro gebunden ist, sondern theoretisch von überall arbeiten kann. Voraussetzung dafür ist in erster Linie das Vorhandensein eines Laptops sowie eines Internetanschlusses. Ist dies der Fall, kann sich entsprechende beschäftigte Person, solange firmeninterne sowie gesetzliche Datenschutzbestimmungen keine offline Verarbeitung gewisser Daten erfordern, von überall und zu jeder Zeit in den Firmenserver einloggen, um ihre Arbeit zu erledigen. Der Kontakt zum Unternehmen selbst erfolgt dabei für gewöhnlich online oder telefonisch. Dementsprechend kann sogar der Fall eintreten, dass Arbeitgeber*innen und Arbeitnehmer*innen sich nie persönlich getroffen haben oder in Zukunft treffen werden.

Die Form des Remote Work ist besonders unter Freiberuflern sehr weit verbreitet, jedoch auch bei fest angestellten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern zu finden. 

Unterschied Home-Office/Telearbeit und Remote Work 

Remote Work bietet eine noch größere Flexibilität als die gewöhnliche Telearbeit. Beim Remote Work hat die Arbeitskraft lediglich einen Arbeitsauftrag und kann Arbeitsplatz sowie Arbeitszeit selbst festlegen. Bei der Telearbeit hingegen arbeitet die angestellte Person für gewöhnlich an einem festen Arbeitsplatz zuhause. Hier stellt das Unternehmen außerdem Computer sowie Büromöbel zur Verfügung. Darüber hinaus sind bei der Telearbeit die Arbeitszeiten festgelegt, sodass diese auch zuhause eingehalten werden müssen. 

Remote Work Vor- & Nachteile

Vorteile 

Arbeitnehmer*inArbeitgeber*in
– Flexible Zeiteinteilung
→ geringerer Stress, dadurch bessere Work-Life-Balance
→ größere Familienfreundlichkeit
– Erhöhte oftmals Gesundheit & Zufriedenheit
– Entlastung von Arbeitsweg & Arbeitskleidung
– Erhöhte Selbstständigkeit 
– Teilweise bessere Konzentrationsmöglichkeiten 
– Erhöhte Mitarbeitergesundheit & oftmals Mitarbeiterzufriedenheit
– Kostenersparnis durch Einsparungen in der Office-Infrastruktur 
→ z. B. Reduzierung der Bürofläche/ Parkplätze & Energiekosten
– Erhöhtes Bewerberaufkommen, da keine regionale Begrenzung besteht 
– Oftmals erhöhte Produktivität der Mitarbeiter*innen

Nachteile

Arbeitnehmer*inArbeitgeber*in
– Teilweise schlechtere Bezahlung
– Viel Disziplin und ein gutes Zeitmanagement nötig
– Geringere Anerkennung des zusätzlichen Engagements
– Oft längere Arbeitszeiten 
– Soziale Isolation
– Teilweise geringere Effizienz, da Wissenstransfer erschwert wird
– Erschwerte Einschätzung und Bewertung der Mitarbeiter*innen 
– Teamstruktur und Zusammenhalt können verloren gehen

Remote Work Verbreitung

Die Verbreitung von Remote Work ist in den letzten Jahren mit der Verbreitung freier Beschäftigungsformen stark angestiegen. Während in den USA bereits knapp 2,6% aller Beschäftigten entsprechend arbeiten, ist jenes Konzept in Deutschland erst im Kommen. Für eine lange Zeit sind hier besonders die Nachteile, wie insbesondere die fehlende Kontrolle der Arbeitgeber*innen sowie eventuell mangelnde Karrierechancen der Arbeitnehmer*innen hervorgehoben worden. In den letzten Jahren ist jedoch auch in Deutschland ein leichter Anstieg zu verzeichnen.

Häufige Berufsgruppen

  • Programmierer*innen
  • (Grafik-/Web-) Designer*innen
  • Projektmanager*innen
  • Texter*innen
  • Blogger*innen
  • Übersetzer*innen