Outplacement l Definition, Prozess, Leistungen & Vorteile

Outplacement

Outplacement Definition

Outplacement beschreibt die Situation rund um eine einvernehmliche sowie sozialverträgliche Form der Entlassung. Es geht dabei konkret um die Beratung zur beruflichen Neuorientierung einer mitarbeitenden Person. Die Arbeitnehmerin oder der Arbeitnehmer wird also nach Entlassung durch eine*n externe*n Dienstleister*in, die/den sogenannten Outplacement-Berater*in, systematisch bei der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz unterstützt. Die Kosten für entsprechenden Prozess übernimmt in der Regel das Unternehmen. 

Virtuelles Outplacement

Beim virtuellen Outplacement erfolgen keine physischen Zusammenkünfte von Arbeitnehmer*in und Berater*in, sondern es erfolgt eine rein digitale Kommunikation. Dabei werden Formate wie Videotelefonie, Screen-Sharing sowie Online Webinare genutzt. 

Outplacement Prozess

Analyse

Zu Beginn des Outplacement Prozesses geht es darum, dass die/der entsprechende Berater*in die zu vermittelnde angestellte Person kennenlernt, sodass sie oder er eine persönliche Einschätzung vornehmen kann. Dabei geht es in erster Linie um Qualifikationen, Stärken und Schwächen, die private sowie berufliche Lebenssituation und daraus resultierende Zukunftsperspektiven. Darüber hinaus werden hier Wunschstandort sowie bevorzugte Arbeitsbranche bestimmt. 

Qualifikationsprofil

Im zweiten Schritt liegt der Fokus ganz gezielt auf den zuvor ermittelten Hard Skills und Soft Skills. Die genaue Untersuchung soll dabei helfen, die Berufschancen zu ermitteln, indem ein Qualifikationsprofil angelegt wird. An dieser Stelle im Prozess kann außerdem festgestellt werden, ob Weiterbildungen oder Umschulungen für eine schnelle Stellenfindung nötig sind. Wichtig ist hier, dass die konkreten Wünsche und Ansprüche der Arbeitnehmerin oder des Arbeitnehmers Berücksichtigung finden. 

Bewerbungsstrategie

Sind grundsätzliche organisatorische Aspekte geklärt, geht es an die Erstellung der Bewerbungsunterlagen. Auch hierbei wird die zu vermittelnde Person professionell unterstützt. Darüber hinaus bereitet die beratende Instanz, die arbeitssuchende Person auf mögliche Assessment Center sowie Vorstellungsgespräche vor. In diesem Schritt geht es also darum, eine moderne, möglichst erfolgversprechende Bewerbungsstrategie zu entwickeln und gezielt anzuwenden. 

In einigen Fällen wird die sich bewerbende Person auch nach Vertragsunterzeichnung in Form von Coachinggesprächen weitergehend unterstützt. 

Outplacement Leistungen

Das systematische Outplacement kann also folgende Leistungen beinhalten:

Outplacement Dauer

Die Dauer eines Outplacement-Prozesses ist unterschiedlich. Es gibt jedoch zwei grundsätzliche Möglichkeiten. Die erste ist, dass entsprechendes Outplacement einen vorher festgelegten Zeitraum umfasst, das heißt über drei, sechs, neun oder zwölf Monate geht. 

Die weiter verbreitete Möglichkeit ist jedoch die Zweite, bei der das Outplacement dann abgeschlossen ist, wenn die betroffene Person eine neue Arbeitsstelle hat. Die Dauer hängt hier dementsprechend von der Vermittlungsgeschwindigkeit ab. 

Outplacement Programme

Beim Outplacement kann grundsätzlich zwischen Einzeloutplacement und Gruppenoutplacement unterschieden werden. Gruppenoutplacement findet vor allem dann statt, wenn es in einem Unternehmen zu einem größeren Personalabbau kommt. Es erfolgt normalerweise in Form von Workshops, die manchmal jedoch auch an Einzelgespräche gekoppelt sind. 

Beim Einzeloutplacement kann zwischen drei verschiedenen Programmen unterschieden werden. Das erste ist das sogenannte Stundenprogramm. Hierbei kann ein*e Arbeitnehmer*in die beratende Instanz für eine vorher festgelegt Stundenzahl in Anspruch nehmen. Unabhängig von der Stundenzahl wird im Rahmen des Monatsprogramms vorgegangen. Hierbei kann die angestellte Person während einer vorher festgelegten Anzahl von Monaten so viel Unterstützung wie nötig bekommen. Die dritte Möglichkeit ist die der zeitlich unlimitierten Programme, die solange andauern, bis ein Vertragsabschluss erfolgt, unabhängig von Stunden- oder Monatsanzahl. 

Outplacement Vorteile

Vorteile Arbeitnehmer*innen

  • Erhalt der Lebensqualität durch Verringerung der sozialen sowie finanziellen Konsequenzen
  • Emotionale Unterstützung bei Entlassung
  • Evtl. Jobgarantie
  • Schnelle Vermittlung an ein neues Unternehmen
    • verkürzte Bewerbungsphase und bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt
  • Erweiterung des Netzwerks

Vorteile Unternehmen