Meditation l Definition l Meditation im Unternehmen

Meditation 

Meditation Definition 

Bei Meditation handelt es sich um eine spirituelle Praxis, bei der durch Konzentrationsübungen tiefe Entspannung sowie veränderte Bewusstseinszustände erreicht werden. 

Ziel dabei ist die Befreiung von jeglichen Gedanken. 

Meditation kann eine wirkungsvolle Maßnahme sein, um zur Ruhe zu kommen, neue Kraft zu tanken und negative Emotionen sowie Stress zu überwinden. Es kann nicht nur eine körperliche Ausgeglichenheit erreicht werden, sondern darüber hinaus können psychosomatische Beschwerden wie depressive Verstimmungen, Panikattacken, Schlaflosigkeit oder Bluthochdruck positiv beeinflusst werden. 

Meditation im Unternehmen 

Um Innovationen in einem Unternehmen zu fördern, die Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern und die Mitarbeiterbindung zu erhöhen, ist es durchaus sinnvoll, leisten Unternehmen einen Beitrag zur Work-Life-Balance der Mitarbeiter*innen. Dies kann in der Praxis unter anderem im Rahmen von regelmäßiger Meditation unterstützt werden. 

Meditation fördert darüber hinaus die individuelle Resilienz, Konzentrationsfähigkeit, einen positiven Umgang mit Stress und negativen Emotionen, Kreativität, Offenheit sowie die Gesundheit der Arbeitnehmer*innen. 

Dazu können beispielsweise angeleitete Meditationskurse angeboten werden sowie Ruheplätze und -räume geschaffen werden. Außerdem können kleinere Meditationseinheiten von Seiten des Unternehmens in den Unternehmensalltag integriert werden. Eine weitere Möglichkeit, Bewusstsein für die Wirkungsweise und Umsetzungspraxis von Meditation zu schaffen, ist den Arbeitskräften Zugang zu Webinaren, Schulungen oder (kostenpflichtigen) Meditations-Apps und -programmen zu verschaffen, sodass diese sich auch außerhalb ihrer Arbeitszeit mit dem Thema auseinandersetzen können.