Lernende Organisation l Definition und Merkmale

Lernende Organisation 

Lernende Organisation Definition

Der Begriff „Lernende Organisation“, kurz auch als LO bezeichnet, steht für eine anpassungsfähige Organisation. Also eine Organisation, die in der Lage ist, flexibel auf äußere und innere Reize zu reagieren und sich kontinuierlich weiterzuentwickeln. Eine LO ist also konkret gesagt ein System, das sich ständig in Bewegung befindet. Seinen Ursprung findet der Ausdruck im Bereich der Organisationsentwicklung

In der Regel zeichnen sich lernende Organisationen durch flache Hierarchien, kundenorientierte Teams sowie ein hohes Mitarbeiterengagement aus. Unerwartete Ereignisse werden hier im Optimalfall als Anregungen aufgefasst und als Auslöser für Entwicklungsprozesse genutzt. Folgende Merkmale können also als besonders charakteristisch für lernende Organisationen festgehalten werden: 

  • Partizipativer Führungsstil, d. h. flache Hierarchiestrukturen und Abbau von Barrieren 
  • Förderung von kollaborativem Arbeiten und Teamzusammenhalt 
  • Klare Handlungsvisionen
  • Wenig formale Handlungsvorschriften 
  • Unternehmenskultur, Organisationsstruktur, IT-Systeme und Führung ergeben eine systematische Einheit 
  • Kooperations- und Konfliktlösungskompetenz 
  • Systematisches Ideenmanagement 
  • Ausgeprägte Personalentwicklungsmaßnahmen 
  • Hohe Fehlertoleranz 
  • Belohnung von Engagement 
  • Klare, systematische Kommunikationsprozesse