Lebenslanges Lernen l Definition & Vorteile

Lebenslanges Lernen

Lebenslanges Lernen Definition

Beim sogenannten lebenslangen Lernen handelt es sich um ein Konzept, dessen einheitliche, konkrete Definition insofern Schwierigkeiten bereitet, als dass in diesem Bereich zahlreiche verschiedene Begriffe nebeneinander existieren, die in etwa das gleiche Phänomen beschreiben. So gibt es neben diesem Ausdruck beispielsweise die Begriffe permanente Erziehung, lifelong education, lifelong learning, education permanente oder recurrent education. 

Laut aktuell gültiger EU-Definition beschreiben all diese Phänomene, die unter dem Begriff lebenslanges Lernen zusammengefasst werden, grundsätzlich sämtliches Lernen in allen Lebensphasen und Altersklassen. Inkludiert wird dabei sowohl der Wissenserwerb in formellen Situationen als auch im informellen Kontext – selbst angeregtes Lernen abseits von Schulen und Universitäten gehört also auch dazu. Oftmals findet es freiwillig und mit dem Ziel der persönlichen Entwicklung statt. 

Lebenslanges Lernen im Alltag 

  • Erlernen neuer konkreter Fähigkeiten
  • z. B. Kochen, Programmieren
  • Erlernen neuer Sportarten
    • z. B. Skateboard/Inliner/Ski fahren
  • Autodidaktisches Studium
    • Erlernen einer neuen Sprache, Abonnement einer Fachzeitschrift, Abonnieren eines Podcast
  • Gezielte Aneignung von Wissen
    • gezielte Recherche, Teilnahme an (online) Bildungskursen und Webinaren

Lebenslanges Lernen in Unternehmen

Lebenslanges Lernen stellt in zahlreichen Unternehmen eine zentrale Kernkomponente der Mitarbeiterentwicklung dar. Hier geht es vor allem darum, dass sich die Mitarbeiter im Idealfall ständig weiterentwickeln und weiterbilden, ohne dass dabei zusätzliche Kosten für das Unternehmen anfallen. Dadurch können nicht nur die Arbeitnehmer, sondern auch das Unternehmen langfristig flexibel und wettbewerbsfähig bleiben. 

Experten kritisieren dabei jedoch, dass Unternehmen das Konzept des lebenslangen Lernens, genauso wie das des informellen Lernens, oft als Ausrede nutzen, um selbst keine Entwicklungsressourcen und Entwicklungsmaßnahmen, wie zum Beispiel Aus-, Fort- oder Weiterbildungen, anzubieten.  

Lebenslanges Lernen Vorteile

Für Unternehmen

  • Das Wissen der Arbeitnehmer kann zur Effizienz- sowie Ertragssteigerung eines Unternehmens beitragen
  • Es handelt sich um eine sehr kostengünstige Bildungs- und Entwicklungsmöglichkeit 
  • Das Unternehmen kann sich eine gewisse Flexibilität bewahren

Für Arbeitnehmer

  • Die Entwicklung neuer Fähigkeiten und Kompetenzen steigert nicht nur die Leistungsfähigkeit, sondern auch das eigene Selbstbewusstsein
  • Persönliche, individuelle Entfaltung
  • Förderung von Karriereentwicklung durch neue Chancen auf dem Arbeitsmarkt
    • Erhaltung der eigenen Marktfähigkeit
    • Eventuelle Beförderung und Anreize vom aktuellen Arbeitgeber