Learning Management System l Definition, Aufgaben & Vorteile

Learning Management System 

Learning Management System Definition 

Bei einem „Learning Management System“, kurz auch als LMS bezeichnet, handelt es sich um eine Software, die zum Erstellen, Verbreiten sowie Verwalten von Bildungsinhalten entwickelt worden ist. Konkret ist ein LMS also ein maßgebliches Instrument des e-Learnings

In der Regel sind Learning Management Systeme webbasiert. Das heißt, die Nutzer*innen benötigen lediglich ein internetfähiges Endgerät sowie eine stabile Internetverbindung, um mit ihrem Webbrowser die geforderten Programme abrufen und auf die jeweiligen Inhalte zugreifen zu können. Manche Anbieter von LMS stellen außerdem zugehörige Apps zur Verfügung, über die Lernmaterialien kommuniziert werden können. 

Learning Management System Aufgaben

  • Bereitstellung von Lernmaterialien 
  • Unterstützen der Kommunikation zwischen lehrenden und lernenden Personen 
  • Archivierung von Daten, anhand derer der Lernfortschritt beurteilt werden kann 
  • Verwaltung verschiedener (Unterrichts-)Kurse 
  • Bereitstellen verschiedener Verwaltungsfunktionen, wie zum Beispiel eines Kalenders, eines Notizbuchs, eines Whiteboards, etc. 
  • Ggf. Bereitstellung von Prüfungsformaten wie beispielsweise Multiple Choice Fragebögen, Lückentexten oder Drag and Drop Aufgaben 

Learning Management System Arten 

Entscheidet sich ein Unternehmen für die Einführung eines Learning Management Systems, so kann es zwischen verschiedenen Arten wählen: 

Enterprise vs. Individuell 

Unternehmen können eigene LMS entwickeln (lassen), deren verfügbare Funktionen zwar beschränkt, allerdings genau auf die eigenen Bedürfnisse angepasst sind. 

Alternativ kann eine Enterprise Lösung gewählt werden, die weniger individuell ist, allerdings deutlich mehr Funktionen beinhaltet, um dadurch sämtliche Anforderungen zu erfüllen. Hier können laufend weitere Funktionen freigeschaltet und ergänzt werden, sollte dies – z. B. durch ein deutliches Unternehmenswachstum – nötig werden. 

Cloud-basiert vs. On-premise

Während es sich bei on-premise Optionen um lizenzierte Produkte handelt, die auf speziellen Servern erstellt und installiert werden, werden cloud-basierte Systeme auf externen Servern gehostet, wodurch ein Zugriff über viele verschiedene Computer sowie mobile Endgeräte möglich ist. 

In vielen Fällen sind cloud-basierte LMS kostengünstiger. 

Kostenlos vs. Kommerziell

Online sind zahlreiche kostenlose Open-Source-Produkte verfügbar, mittels derer Personen Lernmaterialien erstellen und teilen können. Hierbei sind allerdings in vielen Fällen nur Grundfunktionen kostenlos nutzbar. 

Kommerzielle Plattformen hingegen bieten in vielen Fällen mehr Anwendungsoptionen, sind oftmals einfacher zu implementieren und bieten außerdem einen Support-Service an, weshalb große Organisationen in vielen Fällen auf sie zurückgreifen. 

Learning Management System Vorteile 

  • Anpassung des individuellen Lernens auf den eigenen Lernstil möglich
    • D. h. Steigerung der Flexibilität 
  • Ort- und zeitunabhängiger Zugriff auf Lerninhalte 
  • Zusammenführen einer Vielzahl von Lernmaterialien 
  • Dokumentation der individuellen Lernfortschritte 
  • Automatisierung vieler Lernprozesse, z. B. Terminkoordination, dadurch Verringerung der Fehleranfälligkeit 
  • Kostengünstiges Trainingsformat 
  • Gleiche Schulungsmöglichkeiten für verschiedene Unternehmensniederlassungen 
  • Unterstützung der stetigen Personalentwicklung