Leadership l Definition, Eigenschaften, Merkmale und Ziele

Leadership

Leadership Definition 

Der Begriff Leadership beschreibt ein neues Management- und Führungskonzept.

Leadership geht über die klassische Richtungsvorgabe in der Führung hinaus und beschreibt vor allem ein Zusammenspiel aus Charaktereigenschaften, situativem Verhalten und Charisma eines sogenannten Leaders. Es geht neben der Führung also vor allem darum, die Mitarbeiter*innen durch entsprechenden Leader zu begeistern, zu motivieren und zu inspirieren. Aus diesem Grund spielen im Leadership die Arbeitsweisen und Motivationen, die sich wiederum in Visionen und Innovationen ausdrücken, eine deutlich zentralere Rolle als das kurzfristige Erreichen finanzieller Ziele. 

Leadership vs. Management

Der oder die klassische Manager*in steht in den Augen zahlreicher Arbeitnehmer*innen in der Hierarchie deutlich höher. Die Position als solches hat nichts mit Teamarbeit zu tun, sondern ist in erster Linie durch Entscheidungsgewalt und Verantwortung geprägt. Die Handlungsweisen und die Position eines Leaders hingegen ergeben sich aus der direkten Interaktion mit den Arbeitskräften. Mitarbeiter*innen nehmen die Person im Idealfall als kreativen Visionär, und nicht als Führer*in, wahr. 

Leadership Eigenschaften & Merkmale 

Im Idealfall vereint ein guter Leader Persönlichkeit, Erfahrungen und Kultur in einer Person. Das zeigt sich vor allem darin, dass in seinem Führungsstil folgende Eigenschaften und Merkmale deutlich werden:

  • Visionen
  • Motivation
  • Kreativität
  • Charisma 
  • Begeisterungs-/Überzeugungsfähigkeit 
  • Teambuilding 
  • Kommunikationsfähigkeit 
  • Integrität 
  • Empathie 
  • Risikobereitschaft 

Leadership Stile

Transformational Leadership

Im Transformational Leadership liegt der Fokus auf einer ständigen Veränderung, die auf verschiedensten Visionen basiert. Hier geht es in erster Linie darum, dass sämtliche Individuen, sowohl Arbeitnehmer*innen als auch Führungspersönlichkeiten, von ihren individuellen Zielen ablassen und sich auf ein gemeinsames Ziel konzentrieren. 

Transactional Leadership

Im Transactional Leadership wird mittels eines Belohnungssystems vorgegangen. Das heißt, erreichen die Arbeitnehmer*innen Ziele, die zuvor von dem Leader definiert worden sind, so werden sie belohnt. Dadurch soll nicht nur eine Steigerung der Effizienz, sondern auch der Motivation erreicht werden.

Laissez-Faire-Leadership

Im Laissez-Faire-Leadership nimmt sich der Leader bewusst vollständig zurück und lässt die Arbeitnehmer*innen sehr frei arbeiten. Entsprechender Führungsstil zeichnet sich also durch eine überdurchschnittliche Freiheit sowie Vertrauen aus. 

Servant Leadership

Im Servant Leadership hängen sämtliche Handlungen und Entscheidungen des Leaders vollständig von den Bedürfnissen der Arbeitnehmer*innen ab. Ein maßgebliches Führungsinstrument dieses Führungsstils sind die Mitarbeitergespräche, in denen ein klares Bild der Bedürfnisse und Ansprüche vermittelt werden soll.

Charismatic Leadership

Im Charismatic Leadership geht es in erster Linie darum, dass der Leader sein Team mit seiner Ausstrahlung maßgeblich bereichert. So soll er als Vorbild in Sachen Motivation sowie Effizienz fungieren.