Konflikt l Definition, Ursachen, Ablauf l Konfliktverhalten

Konflikt 

Konflikt Definition 

Als Konflikt wird eine zwischenmenschliche Interaktion bezeichnet, die von mindestens einer Seite als emotional belastend oder sachlich inakzeptabel wahrgenommen wird. Entsprechende Interaktion ist in der Regel von einer Unvereinbarkeit von Verhaltensweisen, Interessen, Einstellungen, Erwartungen, Meinungen, Wertvorstellungen oder Zielen geprägt. Durch entsprechend vielfältige Motive ergibt sich eine vielschichtige Typologie unterschiedlicher Konflikte. So gibt es beispielsweise Interessen-, Meinungs-, Verteilungs-, Ressourcen- oder Zielkonflikte. 

An diesen Konflikten sind verschiedene Konfliktparteien beteiligt. Solche Konfliktparteien können Interessenvertretungen wie Arbeitgeberverbände oder Gewerkschaften, Organisationen, Behörden, Privatpersonen oder unter Umständen auch die Regierungen ganzer Staaten sein. 

Konflikt Ursachen 

  • Individuelle Wahrnehmungen oder Einstellungen 
  • Begrenzte Ressourcen
  • Gliederung der Organisation und Hierarchiestrukturen
    • Rollenkonflikte
    • Gegenseitige Abhängigkeiten 
  • Unfaire/unrechtmäßige Behandlung
    • Fehlende Akzeptanz/ Toleranz
  • Veränderung von Umwelt und Umfeld 
  • Verschiedene Zielvorstellungen 
  • Fehlende Mittel zum Erreichen eines Ziels
  • Unterschiedliche Informationen 
  • Abweichende Wertvorstellungen 

Konflikt Ablauf

Auch wenn es sich bei Konflikten um dynamische Phänomene handelt, die einen situationsabhängigen Verlauf nehmen, lässt sich ein modellhafter Verlauf skizzieren. Zu Beginn eines jeden Konflikts steht in der Regel ein Ereignis, das den Konflikt verursacht. Diese Konfliktsituation erkennen die einzelnen Konfliktparteien. Sie entwickeln ein sogenanntes Konfliktbewusstsein, welches die Grundlage für ihr weiteres Vorgehen und Handeln bildet. Im Optimalfall kann ein Konflikt durch eine systematische Interaktion gelöst werden. Neben der erfolgreichen Prävention gehört das Lösen eines Konflikts zu den Kernaufgaben und Zielen des Konfliktmanagements.

Konfliktverhalten 

  • Ausweichen, das heißt Flucht vor dem Problem und dem Konflikt
  • Kampf um die Durchsetzung der eigenen Interessen
  • Anpassung an die andere Konfliktpartei, das heißt Nachgeben 
  • Delegation des Problems an eine andere Instanz 
  • Einigung in Form eines Kompromisses
  • Konsens