Humankapital | Definition

Humankapital

Humankapital Definition

Das Humankapital eines Unternehmens umfasst sämtlich Fertig- und Fähigkeiten sowie Wissen und Erfahrungswerte der Mitarbeiter. Es umfasst also das gesamte individuelle Leistungsvermögen, welches sich wiederum aus erreichten Bildungsabschlüssen, Berufserfahrung, fachlichen Kompetenzen und darüber hinaus aus den sogenannten „soft skills“, wie beispielsweise Kommunikationsvermögen, Teamfähigkeit oder Selbstbewusstsein, zusammensetzt. Aus diesen wirtschaftlich nutzbaren Kenntnissen ergibt sich das Arbeitsvermögen des jeweiligen Unternehmens, weshalb das Humankapital neben dem Finanz- und Sachkapital als wichtigste Unternehmensressource betrachtet wird. Dem liegt die Vorstellung zugrunde, dass entsprechende Fähigkeiten und Kenntnisse Geld wert sind und dementsprechend als Vermögensgegenstand in die Gesamtrechnung eingehen sollten. Darüber hinaus wird davon ausgegangen, dass Humankapital strategisch durch den Einsatz anderer Ressourcen, wie beispielsweise Bildungsmaßnahmen oder Lernangebote produziert und ausgebaut werden kann. In diesem Zusammenhang getroffene Entwicklungsmaßnahmen werden von einem unternehmensinternen Human Capital Management strukturiert.

In der Humankapitaltheorie der Volkswirtschaftslehre wird das Humankapital unter dem Aspekt von Investitionen in Bildung betrachtet, wohingegen es in der Betriebswirtschaftslehre ebenso als Produktionsfaktor angesehen wird, wie physisches Kapital.

Bei der Betrachtung des Humankapitals eines Unternehmens stehen die individuellen Mitarbeiter genauso im Fokus wie die generelle Unternehmenszusammensetzung bezüglich verschiedener Arbeitsgruppen, Teams oder ganzer Abteilungen. 

Arten von Humankapital

Dynamisches Humankapital

→ beschreibt sämtliche Prozesse innerhalb des Personalwesens wie beispielsweise die Beschaffung sowie den Einsatz von Beschäftigten

Individuelles Humankapital

→ beschreibt die Erfahrungen, den Wissensstand und die gesundheitliche Verfassung der Mitarbeiter

Strukturelles Humankapital

beschreibt die Organisation des Personalbereichs sowie die Struktur der Mitarbeiter