Code of Conduct l Definition

Code of Conduct

Code of Conduct Definition 

Der sogenannten Code of Conduct ist Teil der Corporate Social Responsibility. Konkret handelt es sich dabei um eine Zusammenstellung bestimmter Regeln und Richtlinien, die darauf abzielen, den Arbeitnehmern eine Handlungsorientierung zu geben und dadurch ihre Handlungen und Entscheidungen zu steuern, um unerwünschte Handlungen und Konflikte zu vermeiden. Es handelt sich also um einen Verhaltenskodex, dessen Einhaltung durch eine sogenannte Selbstverpflichtung von Seiten des Unternehmens geregelt werden soll. 

Der Code of Conduct kann dabei helfen, eine Unternehmensphilosophie zu entwickeln und die Unternehmenswerte deutlich zu machen. 

Code of Conduct Inhalte und Themen 

  • Führungsverhalten
  • Soziale Interaktion im Team
  • Soziale Interaktion mit Dritten, wie z.B. Kunden oder Lieferanten
  • Vergabe von Spenden
  • Umgang mit Informationen und sensiblen Daten
  • Nachhaltigkeit/ Umweltschutz/ Ressourcenverbrauch

International agierende Unternehmen verpflichten sich außerdem zur Einhaltung bestimmter Leitlinien internationaler Organisationen und Konventionen. Dazu zählen zum Beispiel die Einhaltung der Kernarbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation, der Global Compact der UN sowie die Grundsätze der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der UN.

Code of Conduct Entwicklungstipps

  • Sämtliche Regelungen sollten unternehmensspezifisch sein, das heißt sich auf Aspekte beziehen, die das Unternehmen tatsächlich betreffen
  • Mitarbeiter sollten sich so inkludiert wie möglich fühlen
    • das ist vor allem durch eine deutliche Partizipation bei der Erstellung der Richtlinien möglich
  • Die Formulierungen sollten so einfach und verständlich wie möglich sein
  • Die Formulierungen sollten so eindeutig wie möglich sein, um Missverständnisse durch Eigeninterpretation und Auslegung zu vermeiden