Bildungskommunikation l Definition

Bildungskommunikation 

Bildungskommunikation Definition 

Die sogenannte Bildungskommunikation verfolgt das Ziel, Projekte, Events und Materialien zu realisieren, die wiederum darauf abzielen, bildungsrelevante Themen zu vermitteln. Es handelt sich dabei also um ein Konzept, von dem Bildung und Wirtschaft gleichermaßen profitieren können, da ein vielseitiger Mehrwert geschaffen wird: Unternehmen, Organisationen und Verbände stellen Unterrichtsmaterialien, Kurse und Wettbewerbe zur Verfügung, die nicht nur eigene Kommunikationsziele verfolgen, sondern vor allem einen Bildungsmehrwert schaffen. Maßgeblich dabei ist, dass immer qualitativ hochwertige fachliche und didaktische Inhalte im Mittelpunkt stehen, die den Unterricht bereichern und zu einer kritischen Auseinandersetzung mit den jeweiligen Inhalten anregen. Inhalte und Lernmaterialien, die Produktplatzierungen oder Werbung beinhalten oder einseitige Perspektiven vermitteln, werden in der Bildungskommunikation klar abgelehnt. 

Mit der Verkürzung der Schulbesuchsdauer von 13 auf 12 Jahre wurden einige Themen aus dem Lehrplan ausgegliedert, sodass die Bildungsqualität von Nachwuchskräften in einigen Fällen sinkt. Aus diesem Grund ist eine systematische Bildungskommunikation maßgeblich, um die Ausbildung junger Fachkräfte zu garantieren.