Bildungsevaluation l Definition

Bildungsevaluation 

Bildungsevaluation Definition 

Bei der sogenannten Bildungsevaluation handelt es sich um die systematische Beschreibung, Analyse und Bewertung der Angemessenheit und Wirksamkeit von Bildungsmaßnahmen. Ziel einer solchen Bildungsevaluation ist es also, Informationen und Daten über durchgeführte Weiterbildungsmaßnahmen zu sammeln und auszuwerten. Es handelt sich also um einen Teil des betrieblichen Bildungscontrollings, geht jedoch insofern über die reine Kontrolle entsprechender Maßnahmen hinaus, als dass eine tatsächliche Evaluation in erster Linie auf die Optimierung zukünftiger Maßnahmen durch die bereits gesammelten Erfahrungen abzielt. 

Im Fokus entsprechender Untersuchungen steht vor allem das Zusammenspiel von Input, Prozess und Output. Als Input werden in diesem Zusammenhang sämtliche finanzielle, materielle, zeitliche oder persönliche Ressourcen bezeichnet, die als Bedingungen für die jeweiligen Bildungsmaßnahmen fungieren. Der Ausdruck Output beschreibt die mittel- und langfristigen Leistungen beziehungsweise die Wirkungen entsprechender Maßnahmen. 

Eine Bildungsevaluation kann durch den jeweiligen äußeren Kontext, soziale Normen sowie unternehmenspolitische Strukturen stark beeinflusst werden.