Arbeitsplatzanalyse l Definition & Ablauf

Arbeitsplatzanalyse

Arbeitsplatzanalyse Definition

Der Ausdruck Arbeitsplatzanalyse beschreibt die genaue Analyse der Arbeitssituation einer Arbeitskraft. Das heißt, es geht hierbei konkret um die Beschreibung von Arbeitsplatz und Arbeitstätigkeit. In diesem Rahmen erfolgt eine Gliederung des Arbeitsplatzes in seine einzelnen Bestandteile, die dann als Grundlage für die Definition von Kenntnissen und Fähigkeiten, die für die Verrichtung der jeweiligen Arbeitstätigkeit nötig sind, fungiert. 

Durch eine solche Analyse können die Arbeitsumstände einer Arbeitskraft maßgeblich verbessert werden. 

Arbeitsplatzanalyse Gründe 

  • Personalauswahl und Personalplatzierung 
    • Zuweisung von Arbeitnehmerinnern und Arbeitnehmern zu offenen Stellen
  • Analyse des Fort- und Weiterbildungsbedarfs
    • Umschulungen
  • Standardisierung von Arbeitsabläufen
    • Verbesserung der Arbeitsabläufe zur Effizienzsteigerung, z. B. durch Auffindung von fehlerhaften Arbeitsprozessen
  • Unfallverhütung
  • Gesundheitsverbesserung
    • z. B. ergonomische Arbeitsplatzgestaltung
  • Festsetzung und Standardisierung des Entgelts
  • Leistungsbeurteilung
  • Berufsberatung

Arbeitsplatzanalyse Instrumente 

  • Beobachtungen
  • Fragebögen
  • Interviews
  • Tätigkeitsanalyse 
  • Belastungsstudien

Arbeitsplatzanalyse Ablauf

Eine vollständige Arbeitsplatzanalyse setzt sich aus vier einzelnen Analysen zusammen. 

Die erste dieser Analysen ist die Aufgabenanalyse. Hierbei erfolgt die Zerlegung der komplexen Aufgabentätigkeit in verschiedene Teilaufgaben, um darauf basierende erste Leistungsvoraussetzungen festzulegen. Daraufhin erfolgt die Bedingungsanalyse. In diesem Schritt werden insbesondere die Erfüllungsvorgänge, die Arbeitsbedingungen sowie die Aufgabenerledigungen genaueren Untersuchungen unterzogen. Ist dies geschehen, wird im Rahmen der Rollenanalyse die Rollenverteilung zwischen den einzelnen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern untereinander sowie hinsichtlich externer Partner*innen und Dienstleister*innen betrachtet. 

Basierend auf diesen vorgestellten Analysen erfolgt die Anforderungsanalyse. Hierbei geht es darum, die bisherigen Ergebnisse zusammenzuführen, um daraus die genauen Anforderungen zur Erfüllung einer Arbeitstätigkeit abzuleiten. Das Ergebnis der entsprechenden Analyse kann in einem Anforderungsprofil festgehalten werden. Für die Vorhersagen künftiger Anforderungen dient die Anforderungsprognose.